Behandlungsspektrum

In der Privatärztlichen Praxis PROFESSOR SAUERBIER wird das komplette Spektrum der speziellen Handchirurgie sowie der plastisch-rekonstruktiven Chirurgie angeboten. Außerdem werden medizinisch-wissenschaftliche Fragestellungen im Rahmen von Begutachtungen erörtert.

Im Bereich von Erkrankungen und Folgen von Verletzungen an Hand und Unterarm wird auf eine äußerst sorgfältige patientenzentrierte Untersuchung großen Wert gelegt. Prof. Sauerbier ist im Besonderen bei folgenden Krankheitsbildern ein national und international ausgewiesener Spezialist:

  • Nervenengpaßsyndrome an Hand- und Ellenbogen sowie Sprunggelenk (Karpaltunnelsyndrom, Ulnarisrinnensyndrom, Tarsaltunnelsyndrom)
  • Einengungen der Sehnenscheiden (z. B. schnellender Finger oder Daumen)
  • Verletzungen der Handwurzelknochen und deren Spätfolgen (z. B. Kahnbeinbrüche und Pseudarthrosen) sowie des Radius und des distalen Radioulanrgelenkes
  • Bandverletzungen des Handgelenkes und der Fingergelenke bzw. des Daumens (Skidaumen)
  • Arthroskopische Operationen, Diskuschirurgie
  • Operationen bei degenerativem und unfallbedingtem Verschleiß durch Arthrose (z. B. Daumensattelgelenksarthrose)
  • Dupuytren´sche Kontraktur (offene Operation, perkutane Aponeurotomie, Kollageninjektion)
  • Neubildungen/Tumore von Knochen und Weichgewebe and Hand/Unterarm (Überbeine bzw. Ganglien, Weichgewebssarkome)
  • Verletzungen peripherer Nerven (Nerventransplantationen)
  • Behandlung rheumatischer Erkrankungen, Endoprothetik der Fingergelenke und des Handgelenkes
  • Ersatz verletzter Sehnen und gelähmter Muskeln durch Sehnenumlagerungsoperationen bzw. freie Muskelverpflanzungen
  • Angeborene kindliche Fehlbildungen an der Hand
  • Ambulantes Operieren sowohl in örtlicher Betäubung („Wide-Awake Methode“ ohne Blutsperre) als auch in Leitungsanästhesie und Narkose
  • Handchirurgische Checkup-Untersuchung mit Sonographie, Gefäßuntersuchung Hand, ggfs. MRT
  • Handrehabilitation zusammen mit zertifizierten Handtherapeuten

In der plastisch-rekonstruktiven Chirurgie liegt der Behandlungsfokus auf der Wiederherstellung im Bereich der funktionellen und ästhetischen  Rekonstruktion im Bereich des gesamten Körpers. Folgende Behandlungen werden durchgeführt:

  • Funktionelle Wiederherstellung der Extremitäten (Weichteildefekte, Nervenverletzungen)
  • Wiederherstellung nach gutartigen oder bösartigen Tumorerkrankungen (Weichgewebssarkome, Gesichtstumore, Brustkrebs, Thoraxwand)
  • Narbenkontrakturen, z. B. nach Verbrennungen
  • Palliative rekonstruktive Chirurgie
  • Angeborene und erworbene Fehlbildungen
  • Behandlung chronischer Wunden

Scroll to Top